Archiv für Juli 2013

Banu Güven: „Es darf keine Gleichgültigkeit gegenüber den inhaftierten JournalistInnen geben“

Viele JournalistInnen wurden wegen regierungskritischer Berichterstattung inhaftiert, entlassen oder zum Rücktritt gezwungen. Zu ihnen gehört Banu Güven, die viele Jahre beim türkischen Sender NTV eine Talkshow moderierte. In einem Interview der kurdischen Nachrichtenagentur ANF äußert sie sich zur Situation der Medien in der Türkei, inhaftierten JournalistInnen, Friedensprozess und kurdischer Basisdemokratie. Hier ein Auszug: (mehr…)

Trotz ärztlich bescheinigter Haftunfähigkeit keine Freilassung

Der kranke Gefangene Hakan Gölünc verfügt über ein Attest, nicht im Gefängnis bleiben zu können. Trotzdem wird er nicht aus der Haft entlassen. Weil die notwendigen Untersuchungen nicht durchgeführt wurden, wurde sein Gehirntumor nicht diagnostiziert. Der kranke Gefangene wartet nun auf den Bericht der Rechtsmedizin. Gölünç ist seit 2006 inhaftiert und gehört zu denen, die dringend entlassen werden müssen. (mehr…)

Neun kurdische Politiker zu hohen Haftstrafen verurteilt

Das KCK-Verfahren von Colemerg (Hakkari) vor dem 5. Hohen Strafgericht in Van endet am Dienstag. Gegen die neun kurdischen PolitikerInnen wurde seit 13 Monaten verhandelt, sechs von ihnen befanden sich seitdem in Untersuchungshaft. (mehr…)

Brief von Ragip Zarakolu an die Journalistin Füsun Erdoğan

Für Füsun Erdoğan, Geschlossenes Frauengefängnis Gebze/Kocaeli, Türkei

Liebe Füsun Erdoğan,

ich hoffe, dass du nichts gegen meinen offenen Brief hast. (mehr…)

Hamdiye Çiftçi zu einem weiteren Jahr Haft verurteilt

Eine Nachricht vor fünf Jahren aus Colemêrg (Hakkari) ist der Journalistin Hamdiye Çiftçi zum Verhängnis geworden. Damals berichtete Çiftçi von der Polizeigewalt, welche nach dem Newrozfest dem Minderjährigen Cüneyt Ertuş angetan wurde. (mehr…)

KCK-Prozess: Hohe Haftstrafen gegen kurdische PolitikerInnen

Bei den sogenannten KCK-Prozessen wurden vor dem 9. Hohen Strafgericht in Amed (Diyarbakir) 13 Personen zu jeweils sechs Jahren und sieben Monaten verurteilt. Eine Person wurde freigelassen. Die AnwältInnen hatten Freispruch für alle Angeklagten gefordert.
Unter den Verurteilten befinden sich Mitglieder und Führungskräfte der legalen Partei für Frieden und Demokratie BDP (mehr…)

PEN: Freilassung von Ayşe Berktay und Deniz Zarakolu

Der internationale Schriftstellerverband PEN fordert die Freilassung ihrer Ehrenmitglieder Ayşe Berktay und Deniz Zarakolu sowie der vielen anderen SchriftstellerInnen und JournalistInnen, die derzeit in der Türkei wegen Ausübung ihres Rechts auf freie Meinungsäußerung inhaftiert sind. Ausserdem fordert der Verband die Einstellung der Verfahren gegen Mulazim Ozcan, Ragip Zarakolu und Büşra Ersanlı. Briefe an den türkischen Justizminister Sadullah Ergin und türkische Botschafter sollen diese Forderung unterstreichen. Zur Online-Petition (mehr…)