Archiv für November 2014

Lebenslange Haft für Kobanê-Unterstützer beantragt

Verschärfte lebenslängliche Haft wurde gegen zwei Angeklagte beantragt, die sich letzten Monat an Kobanê Soldiaritätsdemonstrationen im Istanbuler Zeytinburnu Viertel beteiligten. In einer großangelegten Operation wurden dutzende Menschen in Istanbul verhaftet, die sich an den Kobanê Solidaritätsdemonstrationen am 6.-8. Oktober beteiligten. Nun werden Details aus der Anklageschrift bekannt. (mehr…)

386 Personen wegen Aktionen für Kobanê verhaftet

Der türkische Justizminister Bekir Bozdağ veröffentlichte Zahlen, wonach 386 Personen im Zusammenhang mit Aktionen für Kobanê, die zwischen dem 6. und 7. Oktober stattfanden, verhaftet wurden. (mehr…)

Parlamentarische Anfrage: Werden die YPG als „terroristisch“ betrachtet?

Nursel Aydoğan, HDP-Abgeordnete aus Amed, kritisierte die Behandlung der YPG (Volksverteidigungseinheiten von Rojava) als terroristische Organisation. Justizminister Bozdağ soll Auskunft darüber geben, welche rechtlichen Grundlagen es dafür gebe, eine Organisation, die in Rojava den IS bekämpft, als „Terrororganisation“ zu bezeichnen und dies als Grundlage für eine Strafverfolgung zu benutzen. (mehr…)

Türkei: Gericht verurteilt YPG-Kämpfer zu 7,5 Jahren Gefängnis

Der zweite Strafgerichtshof von Mêrdîn hat ein Mitglied der Volksverteidigungseinheiten (YPG) zu siebeneinhalb Jahre Gefängnis verurteilt. Dieses Urteil ist das erste dieser Art gegen ein Mitglied der YPG, die als Verteidigungseinheiten in den drei Kantonen von Rojava (Nordsyrien) agieren. (mehr…)