Festnahmen in der Türkei vor Parteikongress der HDP

In Istanbul, Izmir und Antalya wurden am heutigen Morgen mehrere Wohnung polizeilich durchsucht. Im Zuge dessen ist es zu mehreren Festnahmen gekommen.

Im Vorfeld des für den 11. Februar in Ankara geplanten Kongresses der Demokratischen Partei der Völker (HDP) werden immer mehr Menschen gezielt festgenommen. Heute Morgen wurden die Wohnungen vieler Vertreter*innen politischer Organisationen von der Polizei gestürmt.

Unter den Festgenommenen befinden sich der Ko-Sprecher des Demokratischen Kongresses der Völker (HDK) Prof. Dr. Onur Hamzaoğlu, der Vorsitzende der Revolutionären Partei, Musa Piroğlu, der Ko-Vorsitzende der Partei der Sozialistischen Wiedergründung, Ahmet Kaya, die Sprecherin der Sozialistischen Solidaritätsplattform Kezban Konukçu, die Ko-Vorsitzenden der Linken Grünen Partei Naci Sönmez und Eylem Tuncaeli sowie die Sprecherin des Sozialistischen Frauenrates (SKM) und stellvertretende ESP-Vorsitzende Fadime Çelebi.

Weiterhin wurde die Wohnung der HDK-Ko-Sprecherin Gülistan Koçyiğit in Izmir durchsucht. Sie selbst war nicht zu Hause. Ihrem Mann wurde von der Polizei mitgeteilt, im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens der Generalstaatsanwaltschaft Ankara lägen zwölf Festnahmebefehle vor. Bei der Durchsuchung wurden Telefone und Computer beschlagnahmt.

ANF, 09.02.2018
Lesen auf ANF