Weiterer Journalist verhaftet

Der Journalist Uğur Akgül wurde im nordkurdischen Mêrdîn verhaftet.

Gegen den Journalisten und ehemaligen Korrespondenten der per Notstandsdekret verbotenen Nachrichtenagentur DIHA (Dicle Haber Ajansı), Uğur Akgül ist Haftbefehl erlassen worden.

Akgül war heute in den frühen Morgenstunden in der nordkurdischen Provinz Mêrdîn (Mardin) im Geschäft seines Vaters im Kreis Qoser (Kızıltepe) in Gewahrsam genommen und in das Polizeipräsidium gebracht worden. Gegen den Journalisten liege ein rechtskräftiges Urteil aufgrund seiner Berichterstattung während der Belagerung der Stadt Nisêbîn (Nusaybin) durch das türkische Militär vor, wie es heißt. Demnach ist der Journalist zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und sechs Monaten verurteilt worden.

Akgül wurde bereits an das Typ-E-Gefängnis in Mêrdîn überstellt.

ANF, 08.08.2018
Lesen auf ANF