HDP-Stadtratsmitglied in Patnos inhaftiert

In der nordkurdischen Kreisstadt Patnos ist Erdal Altay, neu gewähltes Stadtratsmitglied der HDP, verhaftet worden. Gegen ihn liegt ein rechtskräftiges Urteil wegen vermeintlicher Terrorunterstützung aufgrund seiner Teilnahme an den Kobanê-Protesten vor.

In der nordkurdischen Kreisstadt Patnos ist Erdal Altay, neu gewähltes Stadtratsmitglied der HDP, nach dreitägigem Polizeigewahrsam heute an das Hochsicherheitsgefängnis Typ-L überstellt worden.

Der Kommunalpolitiker war am Donnerstag nach einer Razzia in seinem Büro festgenommen worden, da gegen ihn ein rechtskräftiges Urteil wegen vermeintlicher Terrorunterstützung vorliegt. Ein türkisches Gericht in der Provinz Agirî (Ağrı) hat Altay aufgrund seiner Teilnahme an Protesten gegen den IS-Überfall im nordsyrischen Kanton Kobanê im Jahr 2014 zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren und eineinhalb Monaten verurteilt.

ANF, 14,04,2019
Lesen auf ANF