Europaweiter Aktionsplan gegen Zwangsverwaltung in Kurdistan

Der kurdische Dachverband KCDK-E hat einen europaweiten Aktionsplan für dezentrale Proteste gegen die Absetzung der demokratisch gewählten Oberbürgermeister*innen veröffentlicht.
Mit einem politischen Putsch sind am Montag die kurdischen HDP-Hochburgen Amed (Diyarbakir), Mêrdîn (Mardin) und Wan (Van) unter staatliche Zwangsverwaltung gestellt worden. Der kurdische Dachverband KCDK-E hat einen europaweiten Aktionsplan für dezentrale Proteste gegen die Absetzung der demokratisch gewählten Oberbürgermeister*innen veröffentlicht. In folgenden Städten sind unter dem Motto „Gemeinsam den Faschismus zerschlagen“ Aktionen geplant:
DEUTSCHLAND

21. bis 23. August:

Köln: Mahnwache, täglich 12-18 Uhr, Wallraffplatz

22. bis 23. August:

Bielefeld: Infostand, ab 12 Uhr, Jahnplatz, anschließende Kundgebung ab 17 Uhr an beiden Tagen

Hannover: Infostand, von 15-18 Uhr, Hauptbahnhof

Münster: Kundgebung, täglich von 16-18 Uhr, Staubengasse

Duisburg: Infozelt, 16-19 Uhr, Hauptbahnhof

24. August:

Berlin: Demonstration, 16.00 Uhr Hermannplatz

Bielefeld: Demonstration, 15.00 Uhr, Hauptbahnhof

Düsseldorf: Demonstration, 14.00 Uhr, DGB Haus

Hamburg-Kiel:Demonstration, 15.00 Uhr, Sternschanze Bahnhof

Hildesheim: Demonstration, 13.00 Uhr, Hauptbahnhof

München: Kundgebung, 16.00 Uhr, Sendlinger Straße 8

Stuttgart: Demonstration, 15.30 Uhr, Lautenschlagerstraße

Nürnberg: Demonstration, 16.00 Uhr, Lorenzkirche

Freiburg: Kundgebung, 18.00 Uhr, Platz der alten Synagoge

Frankfurt: Demonstration, 16.00 Uhr, Hauptbahnhof

Dresden: Demonstration, 13:00 Uhr, Altmarkt

Erfurt: Kundgebung, 15.00 Uhr, Hauptbahnhof

Hildesheim: Demonstration, 13.00 Uhr, Hauptbahnhof, anschließend kurdisches Kulturfestival

Bremen-Oldenburg: Kundgebung, 12.00 Uhr, Ziegenmarkt (Bremen)

ÖSTERREICH

Wien: 23. August, 18.30 Uhr, Westbahnhof

Graz: 24. August, 17.00 Uhr, Herrengasse

Linz: 24. August, 15.30 Uhr, Martin-Luther-Platz

Innsbruck: 24. August, 16.00 Uhr, Annasäule (Maria-Theresien-Straße)

SCHWEIZ

Basel: 24. August, 14.00 Uhr, Dreirosenbrücke

FRANKREICH

Paris: 23. August, 17.00 Uhr, Place de la République

Marseille: 23. August, 18.00 Uhr, Canebière

Bordeaux: 23. August, 19.00 Uhr, Place de la Bourse

Rennes: 23. August, 16.00 Uhr, Place du Colombier

Strasbourg: 23. August, 13.00 Uhr, Place Kléber

Toulouse: 23. August, 18.00 Uhr, Métro François Verdier

Grenoble: 23. August, 14.00 Uhr, Place Victor Hugo

Lorient: 23. August, 17.00 Uhr, Rue du Port

KANADA

Toronto: 24. August, 19.00 Uhr, Yonge St & Bloor St

SCHWEDEN

Stockholm: 23. August, 13.00 bis 17.00 Uhr, Norra Bantorget

DÄNEMARK

Kopenhagen: 23. August, 13.00 bis 17.00 Uhr

NIEDERLANDE

Amsterdam: 23. August, 15.00 Uhr, Dam

ENGLAND

London: 23. August, 14.00 Uhr, Trafalgar Square

GRIECHENLAND

Athen: 24. August, 16.00 bis 21.00 Uhr, Syntagma-Platz

BELGIEN

Brüssel: 24. August, 11.00 Uhr, Carrefour de l‘Europe (devant la Gare Centrale)

Lesen auf ANF